FES Dresden
Spenden
MITEINANDER
GLAUBEN. LERNEN.
LEBEN.

Prima Schulklima: Die Streitschlichter an der FES

von Jesaja und Dominik

Wer kennt es nicht? Das Thema Streit kommt in allen Lebenssituationen vor. Nicht nur zwischen Geschwistern daheim, im Sportverein, unter Freunden – auch in der Schule kann es immer mal wieder zu einem Streit kommen. Die Freie Evangelische Schule Dresden  ist da keine Ausnahme. Aber hier gibt es Schülerinnen und Schüler, die bei Streitigkeiten in Erscheinung treten – die sogenannten Streitschlichter.

Streitschlichter (auch Mediatoren oder Konfliktlotsen genannt) sind Personen, die vermitteln. Kurz gesagt: Sie bringen alle Beteiligte zusammen und unterstützen diese während des klärenden Gesprächs. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Streithähne erst in der Grundschule, an der Oberschule oder bereits am Gymnasium der FES sind.

Wie wird man Streitschlichter/in?

Hört man sich bei den Kindern und Jugendlichen um, geht es den Kids vor allem darum, dass sie helfen möchten. Streit ist für niemanden schön. Umso besser ist es, wenn schnell Hilfe da ist, die bei einer Auseinandersetzung helfen kann. Man sollte sich also für das Thema generell interessieren.

Wie eine Streitigkeit richtig geschlichtet wird, gibt die Streitschlichterleiterin Frau Steichert an die Kids weiter. Mit ihrer Erfahrung trägt sie dazu bei, dass die Streitschlichter lernen, auch in Konfliktsituationen ruhig zu bleiben.

Derzeit gibt es an der FES zwischen zehn und 15 Kinder, die sich ein- bis zweimal im Monat treffen.

Warum gibt es Streitschlichter an der FES Dresden?

Kindern, Teenagern und Jugendlichen fällt es manchmal schwer, sich in einer Streitsituation an eine Lehrkraft zu wenden. Dann ist es gut, wenn Schülerinnen und Schüler auf Augenhöhe da sind, mit denen man das Thema besprechen kann. Die  Streitschlichter sorgen dafür, dass die Mediation fair abläuft. Sie geben Hilfestellungen bei der Suche nach Lösungen.

Kommt es allerdings zu Gewalt oder Mobbing, müssen Lehrerinnen und Lehrer eingeschaltet werden. Ebenso werden die Lehrkräfte informiert, wenn die Streitenden die Hilfe der Streitschlichter nicht in Anspruch nehmen möchten.

Wie funktioniert die Streitschlichtung?

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, dass die Streithähne aktiv auf die Streitschlichter zugehen, um den Konflikt beizulegen. Es geht aber auch anders. Entdecken die Streitschlichter eine Situation, gehen sie zunächst hin und fragen, ob ein Streit geschlichtet werden soll. Bereits in dieser Situation stellen sich die Streitschlichter mit ihrer Aufgabe vor.

Manchmal gibt es Streite, wo jemand aggressiv wird oder jemanden anschreit. Da ist es besonders wichtig, dass die Streitschlichter die Ruhe bewahren. Sie halten sich dann an ihren Ablaufplan, den sie von Frau Steichert erhalten haben. Zunächst wird gefragt, was passiert ist und alle Beteiligten erzählen aus ihrer Sicht. Wichtig ist dabei, dass jeder aussprechen darf und nicht unterbrochen wird.

Mit gezielten Fragestellungen versuchen die Streitschlichter dann die beiden Kontrahenten zu einer möglichen Lösung zu bewegen. Am Ende gibt es ein Schlichtungsprotokoll, was unterzeichnet wird.

Wann treffen sich die Streitschlichter an der FES?

Steht eine Sitzung der Streitschlichter an, treffen sich diese immer in der Mittagspause von 12:45 Uhr bis Ende der Pause 13:25 Uhr, entweder im Musikraum oder im Streitschlichtergruppenraum. Natürlich werden die Konfliktlöser auch in Dienste eingeteilt.
Dann sitzen sie mit einem weiteren Streitschlichter im Bauwagen der Schulsozialarbeiter und schauen das sich keiner streitet.

Wenn Sie mehr über die Streitschlichter erfahren wollen, können Sie am Tag der offenen Tür mit ihnen ins Gespräch kommen. Da stellen sich die Streitschlichter immer vor.

Übrigens: Als Streitschlichter bekommt man einen Ausweis und ein T-Shirt. So kann man dann den anderen Schülerinnen und Schülern auch äußerlich signalisieren, dass man zu den Streitschlichtern gehört.

Wie lernen die Streitschlichter einen Konflikt zu lösen?

Viele Tipps gibt es von Frau Steichert. Diese gibt auch jedem Streitschlichter einen Ablaufplan (eine Anleitung), wie man einen Streit schlichten kann. Doch es bleibt nicht bei der Theorie. Auch in Rollenspielen wird geübt, wie ein Konflikt gelöst werden kann.

Natürlich kann es auch vorkommen, dass es unter den Streitschlichtern mal zu einer Meinungsverschiedenheit kommt. Dann können diese bei Frau Steichert oder bei den Schulsozialarbeitern der FES Hilfe suchen.

Mit dem Bau des Gymnasiums vergrößert sich die Schülerzahl an der FES. Die Streitschlichter sind deshalb auch auf der Suche nach Nachwuchs. Wenn ihr Streitschlichter werden möchtet, meldet ihr euch am besten bei Frau Steichert.

(166 mal gelesen)