FES Dresden
Spenden
MITEINANDER
GLAUBEN. LERNEN.
LEBEN.

Gottesdienst zum Abschluss des Schuljahres der FES in der Frauenkirche

von Franziska Baum

Am Schuljahresende jagt an der FES ein Höhepunkt den nächsten. Eben noch bei der Rewe Team Challenge am Start und das Sommerfest begangen, wurde es am vergangenen Freitag emotional. Am 14. Juni 2024 um 16:00 Uhr fand der feierliche Schuljahresabschlussgottesdienst der Freien Evangelischen Schule Dresden in der Frauenkirche statt. Zu Beginn der Veranstaltung erhoben sich die Anwesenden, um den festlichen Einzug der Abschlussschülerinnen und -schüler zu würdigen. Nach dem Einzug wurden die Gäste sowie die jungen Erwachsenen herzlich von Pfarrer Markus Engelhardt und dem Direktor der Schule, Herrn Kunz, begrüßt.

Rückblick und Dankbarkeit

In seiner Begrüßungsansprache betonte Herr Kunz die Bedeutung der vergangenen Schuljahre und dankte allen Beteiligten für ihr Engagement und ihre Unterstützung. Pfarrer Engelhardt erinnerte in seiner Predigt daran, wie wichtig Gemeinschaft und Zusammenhalt in schwierigen Zeiten sind, und ermutigte die Schülerinnen und Schüler, ihren Weg mit Vertrauen und Zuversicht weiterzugehen.

Nach einem gemeinsamen Gebet wurde das Lied "Du bist gut zu mir" gesungen, begleitet vom Chor und der Gemeinde. Die musikalischen Beiträge von Schülern und Lehrern sorgten für eine festliche Atmosphäre und unterstrichen die feierliche Stimmung des Gottesdienstes.

Persönliche Worte und Segnung

Die persönlichen Worte der Klasse neun an die Abschlussklassen waren sehr berührend. Sie gaben einen ermutigenden Spruch mit auf den Weg: "Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich."

Die anschließende Segnung, begleitet von musikalischer Untermalung, war der emotionale Höhepunkt des Gottesdienstes. Die Emotionen waren nicht nur sichtbar, sondern auch spürbar. Es gab Tränen sowohl bei den Lehrkräften als auch bei den
Schülerinnen und Schülern.

Verabschiedung von Mitarbeitern

Im Anschluss erfolgte die Verabschiedung von Frau Schütze und Frau Barnstorf durch Herrn Kunz und Herrn Ertel. In Abwesenheit verabschiedet wurde Herr Wagner. Herr Ertel sprach ein Gebet für die ausscheidenden Mitarbeiter, bevor das zweite Gemeindelied "Du stellst meine Füße auf weiten Raum" gesungen wurde.

Nach den Fürbitten und dem gemeinsamen Vaterunser wurde der Segen gesprochen. Anschließend erfolgte der Auszug der Abschlussschülerinnen und -schüler.

Für die richtige Atmosphäre während des Gottesdienstes sorgte die Technik-Crew der FES mit der Lichtershow. Neben dem Chor der FES begleiteten Herr Irrgang an der Gitarre und Herr Hecht am Klavier die musikalischen Teile des Gottesdienstes.

Abschlussfeier im Alten Schlachthof

Nach der Veranstaltung in der Frauenkirche fuhren die Absolventen mit ihren Familien in den Alten Schlachthof, um dort das Abschlussfest zu feiern. Herr Kunz richtete zunächst persönliche und sehr berührende Worte an die ausscheidenden Schüler. Auch die Eltern sprachen zu den Schülerinnen und Schülern, bevor die Zeugnisvergabe stattfand.

Ein kurzer Programmteil, gestaltet von den Schülern, sorgte für Heiterkeit. Dabei mussten Lehrer anhand von Babyfotos erraten werden, was sehr witzig war. Nach dem Buffet begann der gemütliche Teil des Abends. Es wurde viel geredet, gelacht, getanzt
und in Erinnerungen geschwelgt. Alles in allem war es ein sehr schöner Nachmittag und Abend, der bis tief in die Nacht gefeiert wurde – ein würdiger Abschluss für alle gemeinsam.

Dank an engagierte Schülerinnen

Die Verantwortlichen für den FES-Blog sind besonders traurig, da sie mit den aktuellen zehnten Klassen zwei sehr engagierte Schülerinnen verlieren. Friederike Dietzel und Antonia Schneider haben stets fleißig im Blog mitgearbeitet und immer neue Ideen eingebracht, über die man schreiben konnte. Wir möchten uns herzlich bei Friederike und Antonia bedanken und wünschen den beiden alles Gute für ihre weitere Zukunft.

" Fürchte dich also nicht und hab keine Angst; denn der Herr, dein Gott, ist mit dir überall, wo du unterwegs bist." (Josua 1,9)

 

(635 mal gelesen)