FES Dresden
Spenden
MITEINANDER
GLAUBEN. LERNEN.
LEBEN.

FES-Gymnasium - Erweiterung unseres Schulcampus

von Franziska Baum

Nach einer längeren Vorplanungsphase ist es so weit - unsere Schule wird mit dem Bau eines Gymnasiums den Schulcampus erweitern. Mit Beginn des Schuljahres 2023/24 werden 75 Schüler in unsere Schulgemeinschaft aufgenommen.

Den Schulcampus der FES mit Grundschule und Oberschule sowie der KiTa kennen sicher einige. Ganz neu hinzukommen soll ab dem Schuljahr 2023/2024 das Gymnasium. Lange schon wurde überlegt, ob ein berufliches Gymnasium infrage kommt, bis im Jahr 2017 der Gedanke zu einem Gymnasium kam, bei dem Inklusion wie bisher eine große Rolle spielt.
Diese Gedanken wurden gemeinsam mit der Geschäftsleitung und dem Vorstand der Förderstiftung konkretisiert. Noch im selben Jahr wurde ein Kaufantrag auf das Grundstück Altenberger Straße 83 gestellt. Gleichzeitig begann die Werbung in den politischen Gremien der Stadt. Am Ende gab es den Erfolg für die Arbeit: Das Projekt FES-Gymnasium wurde in die Dresdner Schulnetzplanung aufgenommen.

Wie ist der aktuelle Stand in der Planung?

Der eigentliche Bauantrag für das neue Schulgebäude auf dem Campus wird aktuell erarbeitet und beim Hochbauamt Dresden eingereicht. Der Bauantrag für den Interimsbau wurde bereits im März 2023 gestellt. Als Interimslösung sollen zunächst Lerncontainer auf dem Schulgelände aufgestellt werden. Diese sollen in den ersten zwei Jahren des Gymnasiums genutzt werden. Die Container werden vor Schulbeginn des Jahres 2023/2024 aufgestellt. Dass Schulcontainer heutzutage nichts mit Notlösung, schlechter Qualität oder geringwertiger Ausstattung zu tun haben, erklären und zeigen wir Ihnen in unseren Blogbeiträgen in den nächsten Wochen.

Die Genehmigung für den Bau des neuen Schulgebäudes auf dem Schulcampus wird nach entsprechender Prüfung durch das Hochbauamt Dresden erteilt. Als Baubeginn für das eigentliche Schulgebäude ist der Herbst 2023 angedacht. Der Bau des Gymnasiums erfolgt über eine Kreditfinanzierung ohne Fördermittel.

Start mit drei fünften Klassen

Insgesamt 75 Schülerinnen und Schüler sollen im ersten Jahr des Gymnasiums starten. Dafür soll es drei fünfte Klassen geben. Das Gymnasium ist also bis zum Abitur dreizügig. Besonders ist dabei, dass es in der Klasse 5 und Klasse 6 eine gemeinsame Orientierungsstufe von Gymnasium und Oberschule geben soll.

Besuchen Sie regelmäßig unseren Schulblog der FES Dresden, damit Sie immer auf dem Laufenden bleiben. In den nächsten Wochen erklären wir ausführlich, was es mit der Orientierungsstufe auf sich hat und was Inklusion für die FES Dresden bedeutet.

(1492 mal gelesen)