FES Dresden
Spenden
MITEINANDER
GLAUBEN. LERNEN.
LEBEN.

Sommerferien an der Freien Evangelischen Schule Dresden

von Franziska Baum

Die Sommerferien stehen vor der Tür. Im Hort der Freien Evangelischen Schule Dresden (FES) wird es viele aufregende Veranstaltungen geben. Während der Bau des Gymnasiums weiter voranschreitet, die zehnten Klassen feierlich verabschiedet und die vierten Klassen aus der Grundschule ausgesegnet wurden, geht es für das Hortteam der FES ohne Pause weiter. Sowohl die Kinder als auch die Pädagogen freuen sich auf eine ereignisreiche Ferienzeit.

Ausflug ins Dynamo-Stadion

Während der Sommerferien bietet der Hort der Grundschule ein abwechslungsreiches Programm für unsere Schülerinnen und Schüler an. Den Auftakt macht ein spannender Ausflug am Mittwoch, den 26. Juni, ins Dynamo-Stadion. Die Kinder der ersten und zweiten Klassen haben die einmalige Gelegenheit, hinter die Kulissen des Stadions zu schauen, in dem neben Fußballspielen auch Konzerte und andere Veranstaltungen stattfinden. Neben dem Spielfeld und den Tribünen werden die Kids auch die Arbeitsbereiche und die Organisation eines Fußballstadions kennenlernen. Diese Führung wird den Kindern sicherlich einen neuen Blick auf den Sport und die damit verbundenen Berufe ermöglichen.

Besuch zum Trilex und Picknick im Großen Garten

Am Donnerstag, den 27. Juni, können die Kinder der ersten und zweiten Klassen einen Ausflug zum Trilex machen. Der Trilex ist ein Regionalzug, der im Dreiländereck unterwegs ist. Die Kinder können bei diesem Ausflug mehr über den Zugverkehr lernen und die Züge einmal ganz genau betrachten. Übrigens: Kinder mit dem Bildungsticket können den Trilex im VVO nutzen. Im Anschluss an den Ausflug zum Trilex findet ein gemeinsames Picknick im Großen Garten statt. Diese Kombination aus Spiel, Spaß und gemeinschaftlichem Essen wird den Kindern sicherlich viel Freude bereiten.

Wanderung und Wasserspaß im Prießnitzgrund

Für die dritten und vierten Klassen steht am 2. Juli der Prießnitzgrund auf dem Plan. Neben einer der Wanderung dorthin können die Kinder die Natur genießen und Staudämme bauen – ein perfekter Sommertag voller Bewegung und Erholung. Zudem bietet der Prießnitzgrund zahlreiche Möglichkeiten zum Toben und Entdecken, was den Tag zu einem tollen Erlebnis machen wird.

Übernachtung im Indianerlager

Ein besonderes Highlight erwartet die Kinder am Donnerstag, dem 4. Juli: Eine Übernachtung im Indianerlager. Dieses Abenteuer richtet sich an die zweiten, dritten und vierten Klassen. Im Lager wird es einen Feuerworkshop geben. Nein, nicht das Lager wird angezündet. Vielmehr lernen die Kinder, womit man in der Natur alles ein Feuer machen kann. Das Essen im Camp wird auch komplett selbst gemacht.

Wer möchte, kann im Indianerlager übernachten und zuvor an verschiedenen Aktivitäten im Hort teilnehmen, bei denen Indianerketten mit Perlen gebastelt und Sachen genäht werden. Die Vorbereitungen werden die Kinder auf das bevorstehende Abenteuer einstimmen und die Vorfreude steigern.

Fechtschule zu Gast

Am Dienstag, dem 23. Juli, wird die Artos-Fechtschule zu Gast an der FES sein. Vormittags können sich die ersten und zweiten Klassen im Fechten ausprobieren, nachmittags dann die dritten und vierten Klassen. Das Training wird etwa zwei Stunden dauern und findet mit ungefährlichen Plastikfloretts sowie Schutzausrüstung wie Handschuhen, Masken und Fechtjacken statt. Diese besondere Gelegenheit wird den Kindern die Grundzüge des Fechtens näherbringen.

Ausflug nach Moritzburg

Ein weiterer spannender Ausflug steht am Donnerstag, dem 25. Juli, auf dem Programm: Die Kinder werden mit der Schmalspurbahn nach Moritzburg fahren. In einem eigenen Abteil können sie die Fahrt mit der Dampflok durch den Lößnitzgrundgenießen. Dieser Ausflug ermöglicht, die wunderschöne Umgebung zu erkunden und mehr über die Geschichte und Kultur der Region zu erfahren. Ein Tag voller Entdeckungen und Erlebnisse wartet auf unsere Schülerinnen und Schüler.

Weitere Aktivitäten im Hort

Neben den spannenden Ausflügen und dem Fechttraining bietet der Hort noch viele weitere abwechslungsreiche Aktivitäten. Es wird fleißig mit Holz gearbeitet, um die Tippis zu verschönern. Bei Holzbauten mit Europaletten soll eine Aussichtsplattform für die Baustellenarbeiten auf dem Gelände der ehemaligen Gärtnerei errichtet werden. Die Kinder wollen gern Bagger und Co. beobachten und klettern momentan dafür auf Bänke und Tische. Damit das bald ein Ende hat, wird in den Ferien ordentlich angepackt.

Ein Fußballcamp sorgt für sportliche Höhepunkte, während beim Backen und Cocktails mixen kulinarische Fähigkeiten gefördert werden. An heißen Tagen stehen Wasserspiele in allen Formen auf dem Programm. Zudem dürfen sich die Kinder auf weitere Überraschungen freuen, die für Abwechslung und Spaß sorgen werden. Die Sommerferien im Hort der Freien Evangelischen Schule Dresden versprechen somit eine Zeit voller Kreativität, Bewegung und gemeinschaftlicher Erlebnisse.

Wir freuen uns auf eine ereignisreiche Ferienzeit und wünschen allen Schülerinnen und Schülern viel Spaß bei den geplanten Aktivitäten!

(758 mal gelesen)